Veränderungsprozesse
erfordern Kreativität
Kunstcoach

Kunstcoach bietet Kompetenzräume. Experimentell, kunstbasiert und nonlinear initiieren wir Entwicklungsprozesse, die Kreativität freisetzen. Sie stellen sich als Unternehmen immer wieder neu auf eine sich rasant verändernde Umwelt zwischen Effizienz, sozialer Verantwortung und Nachhaltigkeit ein. Wir helfen dabei, auf diese Umstände zu reagieren, indem wir Ihr vorhandenes Potential nutzen und um eine neue künstlerische Haltung erweitern.

Naheliegend, dass Kunst eine Quelle ist, aus der wirtschaftliche und soziale Unternehmen schöpfen können, wenn sie nach Kreativität und Gestaltungskompetenz suchen. Sie fragen nach neuen Perspektiven, innovativen Lösungsmöglichkeiten und authentischen Handlungsstrategien. Wir antworten auf diese immer komplexer werdenden und schnell wechselnden Anforderungen mit Mitteln der Kunst.
Kunstcoach Katalog PDF

Ziele

Kunstcoach ermöglicht einen erweiterten Horizont durch Perspektivwechsel. Themen, die schon gewohnte Schleifen durchlaufen haben, werden auf einer zunächst fremden Ebene taxiert.

Dieser Ebenenwechsel erzeugt einen alternativ-akzentuierten Blick auf Fragestellungen. Es kommen neue Antworten auf alte Fragen zustande.

Kunstcoach stiftet Fremdpotential, das bekannte Strukturen erstens transparent macht und zweitens kreative Verfahren aktiviert, die neue Blickwinkel zulassen. Sie werden so Ihr Spektrum der Verhaltens- und Haltungsalternativen deutlich vergrößern können.

Methoden

Neue Lösungen brauchen neue Methoden. Kunstcoach arbeitet anders. Wir erweitern verbale und reflexive Fähigkeiten um assoziative und nonverbale Ausdrucksweisen.

Assoziative Verfahren fördern das Denken out of the box, stellen Querbezüge her, machen neue Lösungen und Ideen möglich und zeigen verblüffend deutlich, was lineare, kognitive Vorgehensweisen nicht leisten können. Durch Verknüpfen von scheinbar Unpassendem fließen Ideen und alte Denkmuster lockern sich.

Nonverbale Kommunikations­ebenen sind immer präsent, aber selten greifbar. Wir lassen Komplexität und Unaus­gesprochenes durch kunstanaloge Methoden sichtbar werden und gewinnbringend in konstruktive Lösungen einfließen.

Selbstverständlich gehört es zwingend dazu, nachhaltige Erkenntnisse aus dem ungewohnten Erfahrungsraum zu heben. Dies geschieht durch gezielte Reflexion und Transfer.

Seminare

Wir entwerfen maßgeschneiterte Workshops und Coachings, die Ihre speziellen Fragestellungen und relevanten Themenfelder abbilden und impulsieren. Führung, Kommunikation, Innovation und Teamprozesse können Motive für Kunstcoach Workshops sein. Sie haben ganz andere Themen?

Wir entwickeln ein passendes Format als Unikat. Wir gestalten Freiräume für neue Potenzialbildung mit kunstanalogen Methoden als ein oder mehrtägigen Workshop für Gruppen, Teams und auch Einzelpersonen.

Kontakt

Sandra Freygarten
ist Künstlerin, Coach und Professorin für Kunst in Veränderungsprozessen an der MSH Medical School Hamburg im Studiengang „Expressive Arts in Social Transformation“ und im Master-Studiengang “Coaching und Systementwicklung”.

An der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist sie Gastprofessorin für Kunsttransfer . Sie hat dort die Kunstmodule für den Studiengang Wirtschaft neu denken entwickelt und führte im Bachelor und Master kunstorientierte Seminare u.a. zu Organisationsentwicklung, Management als Kunstprozess, Lernende Unternehmung und Leadership durch. Für das Forschungsprojekt „Dienstleistung als Kunst“ entwickelte Sie künstlerische Lernkonzepte und ließ die Erkenntnisse zum künstlerischen Prozess in das Buch „Kunst als Handeln-Handeln als Kunst. Was Unternehmen und die berufliche Bildung von Künstlern und Kunst lernen können.” , einfließen.

Sie ist als Kunstcoach für zahlreiche Unternehmen und Führungskräfte tätig.

Fon 0157 749 489 55
E-Mail info@kunstcoach.de

 

Thomas Egelkamp
ist Künstler und Professor für Kunstvermittlung an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Er war bei der Entwicklung des Studienganges Wirtschaft neu denken maßgeblich beteiligt und entwickelte das künstlerische Curriculum im Bachelor und Master Betriebswirtschaft.

Seit vielen Jahren arbeitet er gemeinsam mit Personalentwicklern verschiedener Unternehmen an Führungs- und Organisationsthemen. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Vermittlung künstlerischer Kompetenz in gesellschaftliche Arbeitsfelder. Hier insbesondere in der Konzept- und Projektentwicklung an der Schnittstelle zwischen Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft. Er leitet die Werkstatt für Kunst, artefact Bonn.

Fon 0170 284 75 27
E-Mail info@kunstcoach.de

 

Mirjam Strunk, Kooperationspartnerin

ist Systemische Beraterin, Theaterregisseurin und Dozentin. Ihre Arbeit verknüpft systemische Befragung mit künstlerischer Gestaltung und erfahrungsorientierter Vermittlung. Sie berät und gestaltet Entwicklungs- und Veränderungsprozesse von Persönlichkeiten, Teams und Organisationen in Form von Einzel- und Teamcoachings, Workshops und Trainings, Theaterprojekten und Kunstinterventionen, sowie Vorträgen. Als Dozentin begleitet sie interdisziplinäre, intergenerative und interkulturelle Lernprozesse an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, der Fachhochschulen Münster, der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung, der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, u.a. Als Autorin und Regisseurin entwickelt sie Theaterprojekte (Schauspielhaus Bochum), Kunstinstallationen (Urbane Künste Ruhr) und Hörstücke (WDR). Ihre Schwerpunkte sind: Führung und Leitbild, Improvisation und Organisation, Begeisterung und Widerstand, Konfliktkompetenz und Teamsynergie, Ensemblebildung und Zielorientierung, sowie Kunst und System.

Fon 0179 79 30 669